Tests und Erfahrungen

BEEFER ONE PRO Test

Beefer One Pro
Verfasst von Christian Reder

Eine Klasse für sich! Natürlich haben wir einen Vertreter des Platzhirschen – der Firma Beefer – mit im Test. Der BEEFER ONE PRO muss sich, wie seine Herausforderer, unserem Alltagstest stellen. Ein Dank geht an dieser Stelle an die Firma Beefer, die völlig unkompliziert einen BEEFER ONE PROfür den großen Oberhitzegrill Test bereitgestellt hat.

Den drei Gründern der Beefer Grillgeräte GmbH (Frank Hecker, Marc Kirwald und Frantz Konzen) ist es zu verdanken, dass es die Kategorie “Oberhitzegrills für Privathaushalte” überhaupt gibt. Inspiriert von einem Steakhouse Besuch in New York haben die Jungs so lange getüftelt, bis sie den ersten, für Privathaushalte zugelassenen 800 Grad Steakgrill auf den Markt gebracht hatten – den Beefer One.

Ehre, wem Ehre gebührt

Damit haben die Jungs den Grundstein für eine völlig neue Produktkategorie geschaffen und es ermöglicht, dass sich jetzt auch Privatleute das perfekte Steak zu Hause grillen können. Alle aktuell erhältlichen Nachbauten hätte es ohne die Faszination, die Beefer mit dem Beefer One geschaffen hat, und die dadurch generierte Nachfrage, vermutlich gar nicht erst gegeben. Das geht sogar soweit, dass sich das Verb “beefen” in der Grillsprache als Ausdruck für “mit einem Oberhitzegrill grillen” in der Grillszene etabliert hat.

Danke an dieser Stelle, für die bisher geleistete Arbeit, Beefer!

Selbstverständlich wird der BEEFER ONE PRO im Test genauso behandelt wie die anderen Oberhitzegrills auch. Es gibt keine Pluspunkte für die Geschichte eines Produktes, sondern nur für dessen Vorzüge. Was also vom BEEFER ONE PRO zu halten ist, erfahrt Ihr im folgenden Testbericht.

BEEFER ONE PRO

Lieferumfang und erster Eindruck

Der BEEFER ONE PRO kam so gut und sicher verpackt, wie kein anderer Grill im Test bei uns an. Beim Transport schützen den Premiumgrill nicht nur ein, oder zwei, nein, es schützen ihn gleich DREI dicke Kartons vor Beschädigungen jeglicher Art. So entsteht also schon beim Auspacken der Eindruck, dass es sich hier um ein sehr wertiges Grillgerät handelt. Ob das alles nur schöner Schein ist, oder ob es sich beim BEEFER ONE PRO wirklich um ein heißes Schmuckstück handelt, könnt ihr im folgenden Testbericht nachlesen.

BEEFER ONE PRO

Im Lieferumfang des BEEFER ONE PRO befinden sich konkret folgende Teile:

  • Der BEEFER ONE PRO selbst
  • Zwei Grillroste
  • Zwei 1/4 GastroNorm Schalen
  • Ein Rostheber
  • Ein Grillhandschuh
  • Ein Gasschlauch
  • Ein zweistufiger Gewerbegasdruckregler
  • Eine Schlauchbruchsicherung
  • Eine Bedienungsanleitung

Der BEEFER ONE PRO gehört damit zu den am besten ausgestatteten Oberhitzegrills im Test. Gerade die zwei Grillroste sind im Alltagsbetrieb extrem nützlich und der Gewerbegasdruckregler sorgt zusammen mit der Schlauchbruchsicherung für ein Maximum an Sicherheit. Wie der ONE PRO bei euch angeliefert wird und was euch beim auspacken erwartet, könnt ihr detailliert in unserem BEEFER ONE PRO Unboxing nachlesen.

BEEFER ONE PRO

Verarbeitung und Qualität des BEEFER ONE PRO

Beim Thema Verarbeitung wird der BEEFER ONE PRO seinem Preis und dem damit verbundenen Anspruch absolut gerecht. Keine scharfen Kanten, keine unsauber verarbeiteten Stellen. Ein sehr gefälliges und vor allem zeitloses Design und hochwertige Komponenten zeigen, warum der ONE PRO der Klassenprimus in der Kategorie der Oberklasse Steakgrills für Privathaushalte ist. Natürlich verwenden auch andere Hersteller zum Teil hochwertige Komponenten, aber keiner der Mitbewerber kann bisher eine solch jahrelange Erfahrung, wie die Jungs der Beefer Grillgeräte GmbH vorweisen. Die Grills von Beefer werden seit Jahren in ganz Europa in hohen Stückzahlen verkauft und somit von jedem der Endanwender auf Herz und Nieren getestet. Diesen Nachweis muss die Konkurrenz erst noch liefern, weshalb sich Aussagen über die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Konkurrenzgrills frühestens erst im nächsten Jahr machen lassen.

Hinzu kommt, dass einer der Gründer aus genau der Firma stammt, die den Keramikbrenner des BEEFER ONE PRO herstellt. Darum kennt er den Brenner natürlich wie kein anderer. Zudem sind die Kommunikationswege zum Hersteller des Brenners (der Firma Schwank) naturgemäß sicherlich sehr kurz. Das sind beste Voraussetzungen für ein zuverlässiges Endprodukt und dessen fortwährende Verbesserung und Weiterentwicklung.

Gehäuse

Das Gehäuse ist aus Materialien unterschiedlicher Stärke aufgebaut. Bei einem Oberhitzegrill kommt es allerdings nur bei einigen wenigen Teilen, wie z.B. dem Grillrost auf besonders dickes Material an. Bei den Gehäuseteilen ist zu dickes Material sogar eher nachteilig. Niemand hätte wohl Interesse daran, dass das Gehäuse auch eine halbe Stunde, nachdem man gegrillt hat, noch mehrere hundert Grad heiß ist. Viel wichtiger beim Aufbau des Grillgehäuses ist, dass es doppelwandig ausgelegt ist. Wie bei einer Thermosflasche isoliert die Luftschicht zwischen den beiden Gehäuseschalen die Hitze sehr gut, so dass der Garraum schön heiß, der Grill außen aber nur handwarm bleibt. Die Firma Beefer hat dieses Prinzip beim ONE PRO vorbildlich umgesetzt.

Was wir nicht so optimal fanden, waren die Kunststoffkappen an den vier Ecken des BEEFER ONE PRO. Diese sind zum Schutz des Untergrundes auf die Standfüße aufgesteckt. Sie erinnern stark an die Plastikecken, die viele von uns von Billig-Metallregalen kennen. Das ist zwar nur ein kleiner Punkt und die Füße fallen im Alltag auch kaum auf, aber zum einen lösen sie sich beim Transport des Beefers relativ leicht und zum anderen passen sie einfach in keiner Weise zum sonst durchgehend wertigen Gesamteindruck des BEEFER ONE PRO. Hier sollte man sich seitens Beefer Gedanken machen, ob es nicht etwas passendere Alternativen gibt.

BEEFER ONE PRO

Rostführung

Die Rostführung des BEEFER ONE PRO kann getrost als vorbildlich bezeichnet werden. In unserem Test lässt sich der Grillrost auch nach einer Stunde bei voller Hitze problemlos einschieben und herausziehen. Beim ersten Produktionslauf des ONE PRO gab es da wohl bei dem ein oder anderen Gerät das Problem, dass sich die Führungen teilweise verzogen haben.

BEEFER hat hier – dank eines laut Nutzerberichten in Foren und auf Blogs wohl sehr guten Kundenservices – sehr schnell gegengesteuert und das Ganze überarbeitet. Wie schon erwähnt, traten bei uns keinerlei Probleme auf und wir haben sogar zwei BEEFER ONE PRO testen können.

Die Führungsschienen sind in idealem Abstand zueinander angeordnet. Im oberen Bereich, nahe des Keramikbrenners, kann man den Rost in 1,5cm Abstufungen genau passend für die jeweilige Steakdicke positionieren. Die Abstände sind weder zu groß, so dass der Rost nur wackelig in den Führungsschienen sitzt, noch zu klein, dass man ihn nur mit Gefummel hinein bekommt. Beide Extremfälle haben wir bei Konkurrenzprodukten schon erlebt. Der ONE PRO kann hier im Vergleich ganz klar Pluspunkte sammeln.

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme der BEEFER ONE PRO ist ein Kinderspiel. Batterie in den Elektrozünder, Gasflasche anschließen, Gas geben und Zünder drücken. Schon startet der Keramikbrenner seinen Höllenritt. Gerade der Elektrozünder hat uns im großen Oberhitzegrill Vergleichstest sehr gut gefallen. Das macht das Zünden des Brenners so bequem, als würde man seinen Küchenherd einschalten. Der BEEFER ONE PRO zeigt übrigens auch in diesem Punkt, dass er seinen Preis wert ist. Er hat nämlich als einziger Oberhitzegrill im Test einen Elektrozünder. Nur ein weiterer Grill hat einen Piezozünder, der zwar die Bedienung auch erleichtert, aber trotzdem nicht so komfortabel wie ein Elektrozünder ist. Allein der STEAKER von ASTEUS ist als Elektrogrill genauso einfach zu starten. Alle anderen Steakgrills im Test müssen manuell mit Streichholz oder Feuerzeug gezündet werden. Das geht auch, man muss aber vorsichtig sein. Nicht umsonst liegen bei den anderen Grills Schutzhandschuhe bei.

Man muss dazu sagen, dass so eine Elektrozündung mit den dazu notwendigen Materialien, die dauerhaft eine Hitze von 800 Grad aushalten müssen, nicht gerade wenig Kosten bei der Herstellung verursacht. Genau deshalb verzichtet die preisgünstigere Konkurrenz eben vermutlich auf eine solch bequeme Art der Zündung. Es passt schlichtweg nicht in die Kalkulation. Das ist aber natürlich völlig in Ordnung, wenn die Entwicklung eines günstigen Oberhitzegrills im Vordergrund steht. Man muss nicht immer das Beste vom Besten haben, weil sich das viele von uns einfach nicht leisten können oder wollen. Was dieser Punkt aber zeigt ist, dass der BEEFER ONE PRO zwar zu den teureren Modellen im Test gehört, aber sicherlich durch Zusatznutzen wie z.B. der bequemen Elektrozündung auf jeden Fall seinen Preis wert ist.

BEEFER ONE PRO

Rostfläche

Bei der Rostfläche folgt der BEEFER ONE PRO, wie auch die meisten anderen Oberhitzegrills mit EINEM Keramikbrenner, sinnvollerweise der Gastronorm. Heraus kommt ein Grillrost mit einer Größe von 26,5cm mal 16cm. Das ist absolut ausreichend für die meisten Steaks. Bei einem Porterhouse oder einem Tomahawk-Steak stößt aber auch der ONE PRO an seine Grenzen. Für solch große Fleischstücke gibt es Oberhitzegrills mit zwei Brennern und größerem Garraum wie z.B. den BEEFER XL, die wir in einem zweiten Testdurchlauf zu einem späteren Zeitpunkt für Euch testen werden.

Der Rost hat eine mit 3mm absolut ausreichende Stärke. Nichts verwindet oder verbiegt sich. Durch die zahlreichen, großen Ausschnitte im Grillrost kann die aus dem Fleisch austretende Flüssigkeit schön abtropfen und euer gutes Steak bleibt auch an der Unterseite schön knusprig.

BEEFER ONE PRO

Toastbrottest

Das Ergebnis im Toastbrottest kann getrost als sehr gut bezeichnet werden. Die Hitze wird über den gesamten Rostbereich unter dem Brenner gleichmäßig abgestrahlt. Lediglich zum Einschubbereich hin (auf dem Foto unten, der rechte Bereich) nimmt die Hitzeeinwirkung – wie bei allen anderen Grills im Test auch – schlagartig ab. Dort ist dann schlichtweg der Brenner zu Ende. Euer gutes Stück Fleisch ist also unter dem Keramikbrenner des BEEFER ONE PRO in besten Händen.

BEEFER ONE PRO

Grilltest

Die Theorie ist das Eine, die Praxis dann aber unter Umständen eine andere Sache. Aus diesem Grund musste sich natürlich auch der BEEFER ONE PRO unserem Grilltest stellen. Wie auf dem Foto unten gut zu erkennen, haben wir auch diesen Test nur mit Fleisch höchster Qualitätsstufe, nämlich wieder mit dem handverlesenen Black Label Dry Aged Ribeye von www.der-ludwig.de durchgeführt. Herzlichen Dank nochmal an Dirk Ludwig für die Unterstützung des Oberhitzegrill Tests und die tolle Fleischqualität.

BEEFER ONE PRO

Wie von einem Gerät in dieser Preisklasse zu erwarten ist, lässt sich der Rost kinderleicht in den Grill einführen und dann geht das Schauspiel auch schon los. Mit einer von uns gemessenen Temperatur von 880 Grad am Keramikbrenner, gehört der BEEFER ONE PRO zu den heißesten Oberhitzegrils im Test. Man merkt auch sofort, dass “der Gerät” ordentlich Power hat und es für ihn ein Leichtes ist, die von Herrn Maillard beschriebene Reaktion auf der Steakoberfläche hervorzurufen.

BEEFER ONE PRO

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Wie auf dem Ergebnisbild unten gut zu erkennen, verleiht der BEEFER ONE PRO Eurem Steak eine atemberaubende, gleichmäßige Kruste, die einem schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt (eine gute und nicht zu magere Steakqualität natürlich vorausgesetzt!). Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Einfach perfekt!

BEEFER ONE PRO

Reinigung

Auch bei der Reinigung zeigt sich, warum ein Premiumprodukt eben zwangsläufig etwas mehr kostet, also ein preisgünstiges Modell. Die Rostführungen lassen sich beim BEEFER ONE PRO für die Reinigung nämlich innerhalb von Sekunden werkzeuglos entnehmen. Was bleibt ist ein sehr leicht zu reinigender Garraum, der komplett glatte Oberflächen hat. Auch dieser Punkt ist beim Platzhirschen, der Firma Beefer, vorbildlich gelöst. Der Gehäusefuß ist verschraubt und somit für den Frühjahrsputz auch mal demontierbar, damit man wirklich in jeden Winkel des BEEFERS kommt.

Der Standfuß des BEEFER ONE PRO steht nach vorne etwas über. Das ist gerade beim Wenden eines Steaks sehr praktisch, weil nicht alles gleich auf die Arbeitsfläche oder Unterlage tropft, sondern erstmal auf das Bodenblech. Mit dieser Lösung ist der BEEFER ONE PRO schon gut dabei. Es gibt aber im Test auch andere Lösungen, wie ein heraus ziehbares Tropfblech oder eine Halterung für eine zusätzliche Tropf-GN-Schale im vorderen Bereich des Grills. Da kann BEEFER beim nächsten Modell sicherlich noch einen drauf setzen.

BEEFER ONE PRO

Temperaturentwicklung und Sicherheit

Der BEEFER ONE PRO erreichte in unserem Test eine mit einem Infrarotthermometer gemessene Höchsttemperatur von 880 Grad am Brenner. Kein anderes Gerät im Test hat hier einen höheren Wert geschafft. Auch wenn sogar 600 Grad oder weniger völlig ausreichend sind um ein Steak mit einer genialen Kruste zu versehen, so ist es doch beruhigend zu wissen, dass man mit den BEEFER ONE PRO auf jeden Fall noch ausreichend Reserven hat. Vor allem im Winter, bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, spielt eine hohe Leistung des Brenners durchaus eine Rolle, oder lesen hier nur Schönwettergriller mit? 😉

Was uns besonders gut gefallen hat ist, dass der BEEFER ONE PRO als einer von nur zwei Gasgrills im Test eine solide Abdeckung im hinteren Bereich beim Gasregler und Thermoelement hat. Da der ONE PRO ja eine Gastro-Zulassung hat war das wohl auch zwingend notwendig. Wenn man nämlich zig Steaks am Tag beefen muss, und der Beefer möglicherweise auch mitgenommen wird zu Events usw. dann braucht man ein zuverlässiges und möglich robustes Gerät, dass auch mal was aushält.

Durch den aufwändigen, doppelwandigen Aufbau des BEEFER ONE PRO bleibt der Oberhitzegrill (außer im Bereich um den Brenner – wie alle anderen Grills im Test auch) außen nur warm und es besteht keine Verbrennungsgefahr. Das Bodenblech wird jedoch nach längerem Betrieb ziemlich heiß, da es nicht doppelwandig ausgeführt ist. Man sollte also aufpassen, wenn man dort etwas abstellt.

BEEFER ONE PRO

Alltagstauglichkeit

Für mich als jungen Familienvater sind drei Punkte beim Grillen relativ wichtig. Es muss schnell gehen, relativ sicher sein und der Grill muss einfach und ohne großen Aufwand zu reinigen sein. Alle drei Punkte erfüllt der BEEFER ONE PRO mit Bravour. Ganz nebenbei ist er auch noch kinderleicht zu bedienen und zaubert hammermäßige Krusten auf Steaks.

Der Beefer ist ein Gerät, dass man sich gerne hinstellt und das man auch gerne zeigt. Zudem wird er  – gerade im Gastrobereich (Foodtrucks etc.) – viel Transportiert und muss deshalb einiges aushalten. Das alles hat natürlich seinen Preis, aber der BEEFER ONE PRO liefert durch seinen soliden und durchdachten Aufbau und seine wertige Erscheinung viele Pluspunkte, die diesen Oberhitzegrill seinen Preis wert machen.

BEEFER ONE PRO

Preis und Bezugsquellen

Der BEEFER ONE PRO ist im Online Shop von Beefer direkt und auch bei vielen Händlern und Onlineshops zum Preis von aktuell 799,- Euro erhältlich. Dank des starken Vertriebs der Beefer Grillgeräte GmbH ist er mittlerweile auch in vielen stationären Einzelhandelsgeschäften erhältlich. Allen voran auch Media Markt, die den Beefer sowohl im Online Shop, als auch vielerorts in ihren Fachgeschäften führen. Dort kann man sich den Grill auch erstmal ansehen und anfassen, um dann zu entscheiden ob “er” der Richtige für einen ist.

BEEFER ONE PRO – Fazit

Der BEEFER ONE PRO spaltet die Gemüter. Viele urteilen oberflächlich, dass der Grill für einen Oberhitzegrill zu teuer sei. Dabei vergessen Sie allerdings zum einen die Entwicklungsarbeit und die Materialkosten, die in einem solchen Gerät stecken und die manchmal den entscheidenenden Unterschied für ein perfektes Ergebnis machen. Zum anderen stellt man sich mit dem BEEFER ONE PRO DEN Oberhitzegrill in den Garten. Ohne die Firma Beefer gäbe es diese Art von Grill für Privathaushalte vermutlich gar nicht. Man stellt sich also – auch – ein Stück Lifestyle und vor allem KULT in die Grillecke, denn unter Grillern ist die Marke Beefer fast jedem ein Begriff.

Mit einem Preis von 799,- Euro liegt er preislich ganz klar im Premium Segment eines Oberhitzegrills und die Käufer eines solchen Gerätes haben gewisse Ansprüche. Diese erfüllt der BEEFER ONE PRO jedoch voll und ganz. Deshalb kann er guten Gewissens für alle empfohlen werden, die auf der Suche nach einem Steakkünstler sind und einen gewissen Anspruch an Image und Design, sowie das nötige Kleingeld im Sparschwein haben.

BEEFER ONE PRO

Über den Autor:

Christian Reder

Leave a Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.